Diabetes

Diabetes ist eine angeborene oder durch Mutation erworbene Autoimmun-erkrankung der ß-Pancreaszellen des Bauchspeicheldrüsen-Inselorgans. Das 6-Aminosäure-Pepton der Viren hat mit der Iso-Glutamatdecarboxylase (Mol.gewicht 65kd) des Inselorgans identische Struktur, GAD65 ist das Epitop der autoimmunologischen ß-zellzerstörung. Beim Diabetes mellitus sind Antikörper gegen GAD65 erhöht. Coxsackie-Viren sind ß-zellnoxen. Nicotinamid schützt Inselorgan-ß-cells vor autoimmun.Zerstörung (Prof.Kallmann/Düsseld). 2000 IE Vit D pro Tag senkt Diabetes mellitus-Inzidenz um 78% !

Normalwerte: Insulinprod.:
Ki.7-10J: 93, Jugendl.11-15J: 172 mU/L.
HbA1c: 6 = HbA1 8 % ; Glc.110mg=6,1mmol/l

Diagnose

nüchtern > 126mg%=7mmol/l oder 2 Std nach 75mg Glc.(im OGTT) > 200mg%= 11,1mmol/l Glc.i.S. -Nachweis von Insulin-Auto-Antikörpern, später Inselzell-Antikörpern Meßgeräte: Precision QIDTM von Medi Sense GmbH-Abbott ist das genauste Meßgerät. Glucotouch-Microcomputer Fa.Lifescan, Ortho-Diagnostic-Systems GmbH, Postfach 1340, 69141 Neckargmünd liefert software für detailierte PC-auswertung.
Idee einer zukünftigen unblutigen Glucose-messung: orale Farbstoff-Glc-aufnahme führt zu statistisch gleichmäßiger Kapillarverteilung. Mit Transillumination könnte so die Glucosedichte gemessen werden. Contactlinsen-Farbabgleich im Spiegel macht blutige Zuckermessung überflüssig (USA) ! Minimed Glucosensor*3Elektroden messen Platinelektrodenstrom d.chem.Reaktion: Glc+O2-

glc-oxidase->Gluconat+H2O2 117er Ehrenhof 3, D-55118 Mainz. fax:061 31 / 96 11-790 tel:-770. 10 sec.Messg->+COM-computer. +507C-Insulinpumpe

Neuerkrankungen: 400 Kd.-5J./Jahr von 4Mio.in Deutschland =1:10.000.

Ursachen

Auslösung der Autoimmunkrankheit durch Kuhmilch u. Gliadin (Virtanen/Diabet 93) möglich. GAD65=Isoform der Glutamatdecarboxylase -MolGew.65kd- hat identische Struktur mit dem 6-Aminosäure-pepton der Coxsackie-Viren =Epitop der autoimmunologischen Zerstörung. Bei Diabetes mellitus I sind AK gegen GAD 65 erhöht. Coxsackie-Viren sind eine ß-cell Noxe! Therapie: Insulin Nasalspray HMR4006*Hoechst-Frankfurt+Pfizer ist 2003 auf dem Markt: genmutierte Bakterien.produzieren in geschlossenen Fermentationsanlagen Insulin-Vorstufen: gefaltete Moleküle, Mit Trypsin fermentiert und gereinigt entsteht gleicheffizientes inhalierbares Humaninsulin.- Determin*(Novo) bindet sc.und intravasal an Albumin, wird langsam und gleichmäßig freigesetzt (2001 Phase III-studie).

Lantus*=Glargin ist ein stabiles 24Std.Basalinsulin mit IgF-1-Rezeptorbindung.

Humalog*=Lispro wirkt wie Apidra zum Essen sofort und korrigiert rasch.

Apidra*=Insulinglulisin ersetzt Asparagin B3 durch Lysin und Lysin B29 durch Glutaminsäure. Die Universität Miami transplantiert seit 6/99: ß-Inselzellen mit KM-zellen erfolgreich. Regelmäßig Kontrollen: Blutdruck, Gewicht, (Länge bei Kindern), Injektionsstellen, Augenfundus auf Retina-blutung, Mikroaneurysmen neurologisch: Vibrations-Oberflächen- sensibilität; Reflexe, Hörtest. Labortests: HbA1c, Cholesterin, HDL, Triglyceride, Mikroalbumin im Nachturin, Apolipoprotein B100 bindet weniger an LDL-rezeptoren. LDL wird vermehrt oxydiert. LDL-zielwert ist 100mg/dl=2,6mmol/L

Begleittherapie Lipidsenker (Sortis*), Atorvastatin* Lokale wachstumsstimulierende Faktoren heilen diabetische Fußläsionen. Spezifische Antibiotika bei Erythrasma durch Corynebactium minutissimum, Follikulitiden, Furunkel, Karbunkel durch Staphylococcen. Otitis externa durch Pseudomonas aeruginosa, Gangrän durch E.coli, Klebsiellen, Pseudomonas, Bacteroides. Antimykotika bei Balanitis, Vulvitis, Perlèches, Intertrigo, peri-/subunguale Nagelmylkosen. Diabetische Nephropathie fällt früh auf durch Anämie. 1x/ Jahr Mikroalbuminurie testen ! Anämie-Therapie: Erypo* Hochdruck-Therapie: Olmesartan*(Angiotensin2)prodrug oral HWZ 12-18h=>1x/d. nicht über Cytochrom P-450-stoffw.abbau,unverändert i.Urin+Stuhl. "Diabetischer Fuß" Infos zu beziehen von BDA c/o Kybermed GmbH&CO,Kirchstr. 29, 48282 Emsdetten fax 02572/935444

Diabetes m.II

Therapeutika Actos*=Pioglitazon=Insulinsensitizer+cardioprotect 30mg/d. Avandia*=Glitazone(ein Thiazolidindion) erhöht Insulinrezeptorempfindlichkeit, Darmpeptidhormon GLP-1 hemmt Glucagon, senkt Glucose abhängig vom Serumspiegel . Moxonidin =sympatholytisch senkt Glc

Aktualisiert (Montag, den 15. Oktober 2012 um 14:38 Uhr)